• Home
  • Blog
  • Mission in Space - auf dem Weg zur Klassengemeinschschaft

Mission in Space - auf dem Weg zur Klassengemeinschschaft

Auch in diesem Jahr waren die vier 5. Klassen der Clemens-Brentano-Realschule+ Koblenz im X-ground für jeweils zwei Vormittage zu Gast. Inhalt der Veranstaltung war das sich besser Kennen Lernen und damit die Stärkung der Klassengemeinschaft. Mit Kooperationsspielen und der "Bewerbung" für das Astronautencamp startete der erste Vormittag. Anschließend durfte jede Schülerin, jeder Schüler seinen eigenen, persönlichen Planeten basteln. Dieser Planet fand nun seinen Platz in  der "Galaxie" der jeweiligen Klasse. Die Galaxie, ein ausgelegtes großes Sternentuch, war die Grundlage, damit die Schülerinnen und Schüler ihren Planeten nun in die richtige Position bringen konnten, sprich in welcher Beziehung, Nähe und Distanz sie zueinander stehen. Zwischenzeitlich hatten drei Gruppen der Klasse die Aufgabe mit einem "Außerirdischen" in Kontakt zu treten. Dazu galt es heraus zu finden, dass ein Streicheln des Rückens zur Lösung der Aufgabe führte und nicht die sonst gewohnten Verhaltensmuster. Auch das "Laserschwert" trug nicht zur Lösung bei.  Am Ende des ersten Tages lag ein für alle ersichtliches, aufschlussreiches Bild vor.

Der zweite Tag begann mit dem Erraten dessen, welchePerso sich hinter der Astronautenbewerbung verbirgt. Mit weiteren Kooperationsspielen wurde der Vormitttag fortgesetzt. Ein Höhepunkt was sicher das Basteln eines Papier"Raumschiffes" mit dessen Hilfe gute Botschaften an die Mitschülerinnen und Mitschüler versendet werden konnten. Mit diesen Erfahrungen im Rücken galt es nun Im Astronautencamop konkrete Aufgaben in der Gruppe oder mit der ganzen Klasse zu lösen. Die erste Aufgabe: innerhalb von 10 Minuten aus Plastikbechern in drei Gruppen drei möglichst hohe Türme zu bauen. Dabei ging es um Teamfähigkeit, Strategie, Rollenübernahme und im Hinterkopf das gemeinsame Ziel zu behalten. Diese Aktion wurde nach einem ersten Versuch mit den Schülerinnen und Schülern ausgewertet und je nachdem noch einmal wiederholt. DIe zweite Aufgabe war mit Hilfe des pädagogischen Spiels "Gummizelle" einen Planeten mit einem Raumschiff, welches nur noch "einmal flugfähig" war, zu verlassen. Dabei mussten alle Schülerinnen und Schüler in das Tuch einsteigen und sich in "Hamsterradmanier" gleichmäßig bewegen um das Raumschiff in Fahrt zu bringen. Wieder wurde die Aktiion miteinander bespochen und ausgewertet. Nach der gemeinsamen Abschlussreflexion konnten am Ende des zweiten Tages die Schulklassen gestärkt  aus dem Weltraum in ihren Schulalltag zurück kehren.

15
Dez

Geschrieben am: 15.12.2017

Von: Ralf Schneider - Eichhorn

Lieblingszitat:

“Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen, dann wird euch alles andere dazugegeben.”Matthäus 6,33

Aktuelles
Kalender
  • 26
    Mär

    MusikkircheLive: Sonntag, 7. April 2019 / 18.00 Uhr

    Mit Rockband und viel Rockmusik erlebst du die Begegnung mit Gott nochmals ganz anders. Komm und bring deine [...] mehr

  • 22
    Mär

    "X-pedition: in welcher Welt leben wir eigentlich....?!"

    "In welcher Welt leben wir eigentlich ?" Das ist die Frage, die der SWR3 Moderator Sascha Zeus alias Dandy van [...] mehr

  • 15
    Mär

    “mit Leidenschaft” - eine Wanderung an Karfreitag

    An Karfreitag wandern wir auf dem RheinBurgenWeg von St. Goar nach Oberwesel. Mit Leidenschaft wollen wir gehe [...] mehr

Online-Fürbitten
Ansprechpartner
Suchen